Abteilungsprogramm: Wattwil, Teufen & Herisau

GemeinschaftsfotoWas passiert, wenn drei Cevi-Abteilungen sich an einem Samstagnachmittag beim Sportzentrum versammeln? Geballte Cevi-Power ist auf dem ganzen Gelände zu spüren! Dabei wird viel gelacht, schnell gesprungen, Lego-Häuser werden errichtet und mit heissem Punch frierende Hände aufgewärmt.

Doch nun von Anfang an: Am Samstagnachmittag versammelten sich rund 110 Personen der Cevi Abteilungen Herisau, Teufen und Wattwil auf dem Kunstrasen beim Sportzentrum Herisau. Mit kurzen Kennenlernspielen war das Eis rasch gebrochen, alle Anwesenden verstanden sich auf Anhieb. Da war es dann auch nicht verwunderlich, dass man dem Architekten gerne bei seinem Vorhaben cevianerische Unterstützung leistete. Dieser hatte nämlich den Auftrag ein Haus zu errichten, doch wie sollte dies bloss aussehen? In kleinen Gruppen wurden fleissig Lego-Steine gesammelt. In verschiedenen Posten wurden dabei die Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Kaum waren die Steine gewonnen, mussten sie durch die Schmuggler-Zone manövriert werden, nicht ganz eine so einfache Aufgabe bei diesen flinken Fängern. Schlussendlich konnte glücklicherweise jede Gruppe dem Architekten ein Häuschen präsentieren. Ob das Haus dabei besser auf Fels oder Sand gebaut werden sollte, erfuhren alle Cevianerinnen und Cevianer bei der anschliessenden Andacht. Es ist bei diesem Einsatz nicht erstaunlich, dass bald einmal auch der Magen etwas Essbares brauchte. Beim z’vieri mit heissem Punch konnte sowohl die Siegergruppe gefeiert als auch die kalten Hände aufgewärmt werden. So ging ein erfolgreiches Programm zu Ende, wobei hoffentlich noch lange von der spürbaren Cevi-Power in den einzelnen Cevi-Abteilungen gezehrt werden kann.